Über Pindo

Pindo heißt außerhalb dieses Blogs Adrian Bröking. Er praktiziert seit 2011 Achtsamkeit und bloggt seit 2012 hier über seine Erfahrungen. Er unterrichtet Englisch und Spanisch an einem Berliner Gymnasium.  Als zertifizierter Trainer für „Modern Mindfulness“ und „.b (dot be)“ arbeitet er regelmäßig mit Schülergruppen zum Thema Achtsamkeit.
Den Blogger-Namen Pindo leiht er sich von einem Berg. Der Monte Pindo liegt in Galicien/Nordwestspanien, direkt an der Todesküste – Costa da Morte in galicischer Sprache, wenige Kilometer vom berühmten Kap Finisterre entfernt. Die 627 m hohe Granitformation erhebt sich aus dem Atlantik und gilt seit prähistorischen Zeiten als keltischer Götter-Olymp.

Pindo ist per Email zu erreichen.

El Pindo desde Carnota

3 Gedanken zu „Über Pindo

    1. Adrian Bröking Autor

      Liebe Ruth,
      ich danke dir herzlich und fühle mich sehr geehrt. Es ist schön zu erfahren, dass meine Beiträge dir etwas bedeuten.
      Ich weiß noch nicht ganz, ob ich die Auszeichnung annehme – aus dem einfachen Grund, dass ich so wenig zum Lesen anderer Blogs komme, dass ich im Moment gar keine 11 Blogs nominieren könnte.
      Pindo / Adrian

      Gefällt mir

      Antwort
  1. monikarack

    Pindo – ein Wohnort für die Götter?! Hübscher und passender Gedanke, wenn man bedenkt, wohin einen Meditation führt… 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s